Logo Unfallkasse HessenDas Erste-Hilfe-Verfahren: Ab Januar 2017 nur noch online!

WICHTIGE INFORMATION:
Onlineverfahren Erste Hilfe vereinfacht Antragstellung

Am 1. Januar 2017 wird der Antrag auf Kostenübernahme für Erste-Hilfe-Lehrgänge auf ein praktisches Onlineverfahren umgestellt. Mitgliedsbetriebe können dadurch einfach und unbürokratisch ihren Bedarf an Erste-Hilfe-Schulungen berechnen, melden und selbst verwalten.
 
Bereits in den nächsten Tagen versenden wir für Sie die Zugangsdaten zum Erste-Hilfe-Portal. Mit der Erstanmeldung hinterlegt jede verantwortliche Person dauerhaft ihre Daten. Von der Antragstellung bis zur Lehrgangsteilnahme sind es dann nur noch wenige Schritte:

Ein Antrag für zwei Jahre!
Das Verfahren gibt den Mitgliedsbetrieben der Unfallkasse Hessen hohe Transparenz und Planungsfreiheit. Sie geben lediglich die Anzahl der bei uns versicherten Mitarbeiter je Standort ein. Das System stellt sofort automatisch die Anzahl der Berechtigungsscheine zum Download zur Verfügung. Jeder Berechtigungsschein ist mit einem Barcode versehen und nur einmal nutzbar. Sie steuern den Einsatz der Berechtigungsscheine innerhalb Ihres Betriebs und des Gültigkeitszeitraums selbst.
 
1 Barcode = 1 Teilnehmer*in!
Ein Barcode berechtigt eine Person zur Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang. Die Berechtigungsscheine können sofort heruntergeladen und für Lehrgänge in 2017/2018 verwendet werden. Sollte einmal ein Berechtigungsschein verloren gehen, ist das kein Problem. Solange ausgedruckte Berechtigungsscheine nicht mit der Teilnahme und Abrechnung tatsächlich verbraucht sind, können sie jederzeit neu ausgedruckt werden.
 
Alle Informationen zur Ersten Hilfe in Mitgliedsbetrieben finden Sie hier.
 
Fragen richten Sie bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch an 069 29972-440.


Ansprechpartner:
Servicetelefon: 069 29972-440
montags bis freitags von 7:30 bis 18:00 Uhr
Telefax: 069 29972-8459
E-Mail: Erste-Hilfe[at]ukh.de